16 Sep 2012

Sieben Sachen - Die Zweiundreissigste - 7 Things No. 32

Waehrend Mr. H. ganz fleissig auf mein Genoergel meinen Wunsch hin das frei gewordene Zimmer gestrichen hat, habe ich mich anderen Sachen als mit ihm auf dem Sofa luemmeln beschaeftigt. Fluegge gewordende Sproesslinge ergeben ganz andere Moeglichkeiten der Raumaufteilung. Sollte sich noch einer absetzen, ist dieses Haus definitiv zu gross! Hier also 7 Sachen, fuer die ich heute meine Haende gebraucht habe- mehr Info gibt es bei Frau Liebe, welche die geniale Idee hatte!

While Mr. H. gave into my nagging followed my wish and diligently painted the spare room, I busied myself with other things then just lolling on the sofa with him. Offspring's moving out result in new possibilities in utilizing rooms. If another one off them is relocating this house will be way to big. Here are 7 things for which I used my hands today - more info over at Frau Liebe's blog, she had the genius idea!

 kleine Alubaelle gerollt - rolled little aluminum balls

zwei Haehnchen enthaeutet - skinned two chicken

und anschliessend mit Gewuerzen eingerieben -
and rubbed in spices after that

Chemiker gespielt (mehr dazu in einem anderen Post) -
played chemist (more info in a different post)
 
Toaster-Waffeln gefuttert
munched toaster waffles

Haehnchenreste abgepuhlt - 
made pulled chicken with leftovers

zwei frisch gebackene Brote aufgeschnitten -
cut up two fresh backed loafs of bread

Ich wuensche Euch einen wundervollen Start in die neue Woche!
Have a wonderful Start into the new week!

12 Sep 2012

BC Trip 1. Tag - Day 1

Wie versprochen mehr Details zu unserer Reise nach British Columbia. Das Mr. H. die Reise bei einem Internet-Preisausschreiben des Tourismusverbandes dieser Provinz gewonnen hat, hatte ich bereits ja schon angedeutet (er ist halt DER BESTE). Nachdem wir 5 nach einigen Schiebereien eine Termin gefunden hatten, an dem alle frei bekommen konnten, ging die Planerei los. Dank Internet (und unserer wundervollen organisierten Tochter) waren schnell ein paar Ideen zusammengesucht, was man als Familie dort denn so in einer Woche anstellen koennte. Unsere Betreuungsperson am anderen Ende hatte ganz schoen zu planen und hat es geschafft, annaehernd alle Vorschlaege unter zu bringen. Lieb gemeint, aber das waere zu stressig geworden.
Ende Juni ging es zum wahrscheinlich letzten Familienurlaub in dieser Konstellation los. Da wir im Osten von Canada leben und B.C. im Westen ist, mussten wir von Saint John bis Vancouver ueber 5000 km mit dem Flugzeug zuruecklegen, mit Umstieg in Toronto dauert das mindestens so lange wie ein Flug nach Europa. In Vancouver angekommen lieferte uns der Shuttle vom Flughafen erstmal an der Autovermietung ab. Einen schoenen grossen Van bekamen wir zur Verfuegung gestellt, viel Platz fuer 5 Erwachsene samt Gepaeck. Eine dicke Mappe mit vielen Wegekarten, Infos, Eintrittskarten, Essensgutscheinen etc. erhielten wir auch. Endlich ging es ab in Richtung Hotel, durch die Zeitverschiebung von 4 Stunden waren mit mittlerweile doch ziemlich geschlaucht und Abendessen wollten wir auch noch. Im ersten Hotel, Sheraton Wall Centre, blieben wir dann gleich 3 Naechte. Die Kids hatten immer ein eigenes Zimmer, im Sheraton sogar mit Verbindungstuer (was sie wohl nicht so gut fanden ;o)) Das Restaurant Glowbal Grill befindet sich nicht weit vom Hotel, daher liessen wir den Wagen in der Parkgarage (wo er dann den Rest der Vancouver-Zeit auch blieb). Nachdem wir unser Gutschein "verfressenbraten" hatten (superlecker uebrigens), fielen wir ganz kurzem Spaziergang zurueck nur noch in die Betten.

Koch bei der Arbeit - cook at work

Fleischauswahl - meat selection

Dessert mit Baileys - dessert with Bailes - yumm!

Sheraton Wall Centre- Eingang bei Nacht  - entrance at night

As promised more details about our trip to British Columbia. You might remember me mentioning that Mr. H. won that trip in a Tourism B.C. contest (he is THE ONE). Once figured out a week that all 5 of us could get off the planning began. Thanks to the web (and our organized daughter) we had a bunch of suggestions really soon. Our contact person on the other end did her best to fit all of those in. That was very sweet, but would have been really stressful.
End of June we started to our most likely last trip in this constellation. Since we leave in the Eastern part of Canada and B.C. is on the West Coast, we had about 5000 km (3100 miles) to cover. With a stop in Toronto it took us about as long as a flight to Europe. Once arrived it Vancouver a shuttle brought us from the Airport to the car rental place where we got a nice big van with lots of room for 5 adults including luggage. We also received a huge binder with plenty of road maps, info's, tickets and restaurant gift cards. Finally we took off to our hotel, due to the time difference of 4 hours we were pretty exhausted and wanted to have dinner too. At our first hotel, the Sheraton Wall Centre, we stayed for 3 night. The kids had their own room, but with a connecting door (which they didn't seem to like ;o)). The Glowbal Grill was within walking distance so we left the van in the garage (where it stayed the remaining Vancouver days). After we ate our way thru our gift card  (awesome food btw), we literally slumped on our beds after the short stroll back.



Fortsetzung folgt....to be continued...

Habt noch eine tolle restliche Woche! Have an awesome rest of the week!

1 Sep 2012

Harz aus Kleidung entfernen - How to remove tree sap from clothing

Unser Luetter hat fast den ganzen Sommer ueber in einem Jugendcamp gearbeitet. Teils in der Kueche, teils in anderen Bereichen. Ausser dem "Surfer-Look" (Braeune und aufgehellter Blondschopf) hat er jedes Wochenende einiges an Dreckwaesche nach Hause gebracht ;o). In der letzten Woche stand auch Kletterwald auf den Programm. Natur ist wunderschoen, Baumharz auf den hellen Shorts (Teil der Mitarbeiter"uniform") nicht so wirklich. Pinterest sei Dank, gibt es hier auch Loesungen. Am vielversprechendsten erschien mir von dieses Tips das Handdesinfektions-Gel (Erdnussbutter soll auch gehen, aber hey, ich hatte auch so schon genug Fettflecken in seinen Klamotten...,) Es hat dann noch gut eine Woche gedauert, bis ich mich an die Hosen rangetraut habe. Unsere Grosse hatte noch eine kleine Reisegroesse Desinfektionsmittel von ihrer letzten Reise- sonst benutzen wir hier nur Seife, das wir alle sehr hautempfindlich sind. Das Gel wird einfach nur in den Harzfleck eingerieben (dicke Stellen vorher evtl. vorsichtig abkratzen), danach kurz einwirken lassen und ab in die Wachmaschine.

Our youngest son worked in a summer camp for most off the season as kitchen staff and in other areas. On top of the "surfer-look" (tan and lightened hair) he brought home dirty laundry every weekend ;o). During the last week their group went to a "tree-go", an aerial adventure course. Nature is beautiful, tree sap on light shorts (staff clothing) not so much. Thanks to Pinterest I found a solution, one of these tips seemed promising (peanut butter is supposed to work too, but he already had enough grease stains in his clothes). It took me about a week before I was brave enough to tackle the stains. Our daughter still had an untouched small hand sanitizing gel from a recent trip- normally we only use soap around here, because everyone has sensitive skin. Simply rub the gel in the stain (you might want to carefully scratch off thicker blobs), let it sit for a little and throw it in with your regular laundry.

vorher - before

vorher - before
die Wunderwaffe - the magical weapon
danach, noch nass - after, still wet

danach, trocken - after, dry



Habt ein wunderschoenes Wochenende!
Have a wunderful long weekend!
 









26 Aug 2012

7 Sachen die Einunddreisszigste - 7 Things No. 31

Nach lange Abwesendheit endlich ein neuer Post. Mitgelesen habe ich diesen beschaeftigten Sommer bei Euren Blogs weiterhin. Was habe ich also dies ganze Zeit so gemacht? Mmmhhh, mal sehen, hier waeren ein Dinge fuer den Anfang:
7 tolle Tage haben wir in British Columbia verbracht, eine Reise fuer uns alle, die Mr. H. gewonnen hat. Mehr dazu spaeter...Eine meiner beste Freundinnen aus Deutschland war fast 3 Wochen zu Besuch. Auf der Arbeit ist auch viel los, was prima ist, so wird es nicht langweilig, aber ich bin Abends oft "erschossen" und meine Gedanken waren viel woanders.

After a long absence finally a new post. I followed your blogs during this busy summer. What I did during this time? Well, lets see, here are a few things :
7 awesome days we spend in B.C., a wonderful trip for all of us that Mr. H. won (more in another post). One of me best girlfriends from Germany visited for almost 3 weeks. Work is still busy, which is great, because it doesn't get boring. But in the evenings I'm tired and my thoughts are all over the place.

 Zucchini durchgeschnitten und ausgehoehlt -
cut zucchini and gouged the seeds out

mit Kaese gepuzzelt ;o) - puzzled with cheese

Sprossen durchgespuelt -
rinsed the sprouts

Butter geschnitten und verpackt -
cut and wrapped butter

 ...und zum Butterberg beigetragen -
...and stacked all the packages

Sprudel gemacht -
made soda

Geschirrberge beseitigt -
did mountains of dishes

das erste Mal seit Jahren ein Hanuta ausgewickelt und genossen -
unwrapped and savored a Hanuta (German sweet with nuts, chocolate and wafers)

Habt eine wunderschoene letzte Augustwoche!
Have a wonderful last week of August!
 

29 Jun 2012

Canada Day 2012


Canada Day (1. July) ist fuer uns, was der 4. July fuer den grossen Bruder auf der anderen Seite der Grenze ist. Dieses Jahr wird der 145. Geburtstag dieser tollen Nation gefeiert! Natuerlich wird in unseren Farben, rot und weiss, dekoriert bis der Arzt kommt. Viele Laeden haben extra Angebote von Klamotten, ueber Fleisch & Co fuers BBQ bis hin zum Auto (mein fuer mich neues ist nicht rot, Stilbruch?).

Wir sind Sonntag in Vancouver, British Columbia und werden uns Abends zusammen das Feuerwerk vom Canada Place aus ansehen. Wie gross unsere nicht mehr so neue Heimat ist, wird deutlich im Zeitunterschied von New Brunswick zum Westen. Ganze 4 Stunden hinkt B.C. hinterher (Deutschland ist 5 Stunden vorraus in unserer Zeitzone). Der Flug dauert genau so lange als wenn wir Euch besuchen kaemen!

Eine Nationalhymne haben wir auch, welche je nach gusto in Englisch oder Franzoesisch getraellert wird:
O Canada!
Our home and native land!
True patriot love in all thy sons command.
With glowing hearts we see thee rise,
The True North strong and free!
From far and wide,
O Canada, we stand on guard for thee.
God keep our land glorious and free!
O Canada, we stand on guard for thee.
O Canada, we stand on guard for thee.



Canada Day (July 1st) is for us what the 4th of July is for our big brother across the border. This year we celebrate the 145. Birthday of this great nation! There will be an abundance of decorations in our national colors, red and white. Most stores have special deals from clothing, to meat for the big BBQ all the way to cars (my new to me one is not red ;o)).

On Sunday we will be in Vancouver, British Columbia and watch the fireworks from Canada Place later in the evening. How big our home country really is one notices in the time change going there, B.C. is four hours behind New Brunswick (Germany is 5 hours ahead). The flight will take us about the same time then visiting family and friends back in Germany!

Canada's National Anthem will be song in English or French, depending on the preference. (for text and video see above).

Habt ein wundervolles Wochenende! Happy (long) weekend everyone!





27 Jun 2012

Wann wirds mal wieder richtig Sommer? - When will I see you again (summer)

Mit Nakura als neueste Leserin habe ich 50 Mitglieder erreicht - herzlich Willkommen, schoen dass Du hergefunden hast! Haette nie gedacht, dass ausser Freunden und Familie in Deutschland noch andere lesen moechten, was ich so fuer einen Unsinn verzapfe ;o).

Zum Sommer, welchen wir ja laut Kalender schon beinahe eine Woche haben: so schlimm isses ja nicht mit unseren Dauerschauern, nach den paar heissen Tagen konnte die Erde den Regen dringend gebrauchen. Um so mehr freu ich mich, wenn das Thermometer sich wieder zwischen 20 und 25 Grad einpendelt und wir abends nach der Arbeit draussen auf dem Deck sitzen koennen. Mein Sonntag angefangenes Projekt fuers Schlafzimmer wartet noch auf Vollendung, dann gibts ein Foto, versprochen. Bis dahin noch ein paar Bilder aus unserem Garten.
Wir werden ab Samstag eine Woche in British Columbia (an Kanada's Westkueste) verbringen und ich hoffe, Euch eine Menge tolle Fotos mitbringen zu koennen - wenn ich beim Bibbern vor lauter Hoehenangst die Kamera ruhig halten kann. Wir sind ja hier schon nicht gerade im Flachland, aber fuer mich als ehemaliges Nordlicht sind die Berge da schon ziemlich hoch!


Summer - according to the calendar the season that's on for about a week now. We've had quite some rain showers in the past couple of days, but the ground really needed it after a short lived heat spell. I'll be happy when the temperatures are in the 70's again, I enjoy sitting outside on the deck in the evenings after work.
The project for our bedroom which I started on Sunday isn't finished yet, but I'll take a picture once it's done.
Until then some pictures from our garden.
From Saturday on we'll spend a week in British Columbia (on Canada's west coast) and I hope to bring back lots of beautiful pictures - if I can keep the camera calm enough while I shake with fear (of heights). It's not flat here either, but for me - coming from the "Northern German flatland's" the mountains there are mighty high!

Habt noch eine schoene Restwoche! Have a great rest of the week!

24 Jun 2012

7 Sachen die Dreissigste - 7 Things No. 30

Trotz beinahe schon norddeutsch anmutendem Shiet-Wetter war ich nicht uebermaessig motiviert Hausputz oder aehnliche Aktionen zu veranstalten. Zwischen Lese- und Computerpausen auf dem Sofa kamen meine Haende trotzdem zum Einsatz, daher auch heute wieder 7 Sachen, welche ich mit selbigen gemacht habe. Frei nach Frau Liebe.

Despite crappy weather outside I wasn't highly motivated to do house cleaning or other fancy indoor actions. Inbetween computer and reading breaks my hands did come to use, so once more 7 things that I used them for. Based on Frau Liebe's idea.

zum Fruehstueck Riesenei geloeffelt -
spooned a humongous egg for breakfast

Krams von einer in die andere Handtasche umgeraeumt -
moved stuff from one bag to another

Marillenknoedel zum Mittagessen verzehrt -
ate apricot dumplings for lunch

alte Medikamente aussortiert -
sorted old medication out

neue Frisurenideen gepinnt -
pinned new ideas for haircuts

geschnitten, gebuegelt und getackert -
cut, ironed and stapled

Cd's fuer mein Auto zusammengesucht -
put together Cd's for my car


Habt eine wunderschoene, erfuellte Woche!
Have a wonderful blessed week!


22 Jun 2012

Mach die Muecke - Bug Off!

Welcome Margo! Thanks for following, enjoy your time here!

Es gibt mit Sicherheit eine Sorte Lebewesen, welche sich ueber den "schlechten, da zu warmen" Winter und ein ziemlich verregnetes Fruehjahr gefreut hat: Muecken, die der stechenden Sorte - Blutsauger - Schnaken - Moskitos. Die hier gar nicht so kleinen Biester treten gerade in den Abendstunden und in Feuchtgebieten in groesseren Gruppen auf. Unser Juengster arbeitet diesen Sommer ueber in einem Jugendcamp und sah nach den ersten paar Tagen (Mitarbeitertraining) total "durchloechert" aus. Man kann diverse Abwehrmittelchen im Laden kaufen und sie sich anschliessend auf Haut und Kleidung spruehen. Er hat aber bei 2 verschiedenen Sorten mit Juckreiz reagierte und lange Kleidung ist bei Hitze waehrend der Arbeit nicht der Renner, daher musste eine andere Loesung her. (Mal abgesehen von den ganzen Chemiekeulen in dem Kram und dem mehr als penetranten Geruch). Pinterest sei dank habe ich schnell eine hoffentlich wirksame Alternative gefunden. Aus den Rezepten hier, hier und hier habe ich eine Kombi gemacht:

Man braucht:
1 kleine Spruehflasche ( 100ml) - die luetten fuers Flugzeug sind genau richtig
je 10 Tropfen Teebaumoel und Lavendeloel
30 Tropfen Citronellaoel
Hamamelisextrakt (Zaubernuss), alternativ sollen auch Mandeloel oder Franzbranntwein gehen (ein Rezept schlaegt sogar Wodka vor ;o))
Die Oele in die Spruehflasche geben, mit Hamamelis / Oel auffuellen und gut schuetteln. Das fertige Produkt ist leicht milchig und riecht angenehm. Es laesst sich leicht auftragen und zieht schnell ein. Er reagiert auch nicht allergisch, yeah!

Wie effektiv es gewirkt hat werde ich berichten, sobald wir den Junior Sonntag wieder im Camp abgesetzt haben und er ein paar Naechte hinter sich hat. Ich bin aber guter Dinge, wenn ich mir die Kommentare auf den 3 Seiten durchlese. Das Teebaumoel soll gegen die Zecken abschrecken - ich kenne unseren Luetten, der checkt mit Sicherheit nicht jeden Abend, ob er kleine Anhaengsel hat!
Wir sind die erste Juliwoche als Familie viel unterwegs, oft in Wassernaehe, dann koennen auch die anderen als Testobjekte ran. Des weiteren bin ich gespannt, ob sich auch die Kriebelmuecken (black flies) abschrecken lassen, auf deren Bisse reagiere ich besonders heftig.
Die aetherischen Oele sind nicht guenstig, aber ich habe 3 Flaeschchen gemixt und es ist nur wenig gebraucht worden, dass sollte uber den Sommer hinaus reichen und die Chemikeulen sind weder haut -noch umweltfreundlich und auf Dauer auch teuer, selbst die Hausmarken.




Welcome Margo! Thanks for following, enjoy your time here!

There is one kind of living creature that must have been really, really happy about the mild winter and the rainy spring  - mosquitoes. These little bloodsucking vampires have a tendency to live in the wet areas around our woods (which we have a LOT of in Canada). Our youngest son is working as a junior counselor in a camp this summer and during staff training the past couple of days they got a good taste of him - literally - his legs where full of bites. I bought Off! last summer and he reacted to it so this year I tried the brand from our local drug mart - same reaction. There is a long list of chemical ingredients in both and the smell is just beyond stinky....Thanks to Pinterest I think I found a solution to our problem. I made a combination of the recipes here, here and here.

You need:
1  small spray bottle (travel size: 100ml / ~ 3.4 oz)
10 drops of each lavender oil and tee tree oil
30 drops of citronella oil
witch hazel (or almond oil or rubbing alcohol - one recipe even suggests vodka ;o))
Put the oils in the bottle and fill up with the witch hazel, shake well. The finished product looks slightly cloudy and smells good. It applies easy and doesn't stay on top of your skin. He is not reacting to it, yeah!

We will find out how effective it is once we dropped the junior off in camp again Sunday and he's been there a couple of nights. I have high hopes after reading the comments under the 3 recipes. The tea tree oil is supposed to be effective against ticks - I know our youngest, he'll forget to check every night if he has little "attachments"!
The first week in July all of us will be outdoors a lot close to water, more willing test objects. I'm also curious how effective the mix will be to keep the black flies away because I react really bad to their bites.

The eo's are not cheap, but I mixed 3 bottles and hardly used any oil, most likely we should have enough beyond the summer - the store bought chemical mixes are not cheap in the long run either and the not friendly to our skin or the environment.

Ich wuensche Euch ein tolles Wochenende! Have a happy weekend!



18 Jun 2012

Haus oder Zuhause - House or Home

Ab und an bekommen Mr. und Mrs. H. mal Anwandlungen und wollen aus dem derzeitigen Zuhause ausziehen. Wer uns schon laenger kennt, weiss, dass wir nach dem Umzug von Ontario nach New Brunswick vor 4 Jahren dringend ein "Ersatzhaus" brauchten, weil das urspruengliche Kaufobjekt nach Inspektion durch Profi mit Asbest und zu alten Stromleitungen durchfiel. Es musste auf die Schnelle Erzatz her - von allen besichtigten Objekten war das derzeitige Heim der beste Kompromiss. Es hat allerdings Nachteile: die Wohnflaeche verteilt sich auf 4 Halbebenen (hoehere Heizkosten als 2 volle) und das Grundstueck ist sehr hanglagig. Besonders im Sommer ist es auffaellig, wenn mit der Motorsense dem Unkraut am ollen Hang zu Leibe gerueckt werden muss und wir erneut merken, dass bei knapp 2000qm Grundstueck noch nicht mal die Haelfte genutzt werden kann. Die bevoelkernde Personenzahl verringert sich in absehbarer Zeit von 5 auf 3. Schlussfolgerung - wir suchen nach was anderem.
Damit Mr. H. nicht unbedingt sofort den Arbeitgeber wechseln muss kommt eigentlich nur der Umkreis von St. John oder Fredericton in Frage. Der "Luette" hat noch 2 Jahre bis zum Beginn des Studiums / Berufsausbildung, also muss auch eine gescheite High School in der Naehe sein. Fredericton ist verlockender, da St. John nicht gerade eine ueberwiegend "huebsche" Stadt ist und der Luette mit seinem Asthma nicht den Auswurf von Raffinerie und Papierfabrik einatmen sollte. Nach wochenlangem frustierendem Durchforsten von Realtor.ca , einer kanadaweiten Webseite mit Haeusern, welche sich derzeit ueber Makler gelistet auf dem Markt befinden, reicht es mir fuer diese Saison weitgehend. Da hier zum Sommer hin ein regelrechtes "Haeuser -wechsel-dich" einsetzt sollte ja wohl ein Haus fuer uns dabei sein......Hmmmmm, noeeeeeee! Nichts, wo wir beide sagen wuerden, "dass isses". Irgendwas war immer nicht richtig....Und den ganzen Stress eines Umzugs (waere der 4. in 5 Jahren), nur um wieder in einem Kompromiss zu enden, mal abgesehen davon, dass ich dann auch einen neuen Job braeuchte? Nix da! Wir suchen nach einem Zuhause, nicht nach einem Haus!
Nun denkt Ihr bestimmt, huch, was haben die denn fuer Ansprueche? Wir wollen wieder "aufs Land" zurueck (oder zumindest kleinere Stadt), 1-2 Ebenen, wenn wenig Wohnflaeche dann bitte einen Keller. Garage / Stall  fuer mind. ein Auto, damit auch im Winter mal Reparaturen am Fuhrpark ausgefuehrt werden koennen. Wir sind bereit wie ueblich selbst zu renovieren, aber eine Bruchbude sollte es dennoch nicht sein. Und das Heim soll Charakter haben, nicht aussehen wie 50 andere in der Nachbarschaft (welche bitte auch sein sollte wie bei Flodderers oder Trumps). Wir haben uns sogar einige Haueser persoenlich angeschaut. Fazit: es soll im Moment wohl nicht sein, wenn der richtige Augenblick gekommen ist, kommt auch das "richtige" Haus. Daran glaube ich fest!
Es ist nicht so, dass wir keine Haueser finden, die uns gefallen wuerden, nur stehen die in St. Andrews oder St. Stephen (dort sind gute Job rar gesaet). Keine schlechte Gegend, nur im Moment nicht passend. Mehr als einmal haben wir beide gedacht, dass koennte es werden, wenn es nicht in der falschen Ecke stehen wuerde.
Was meint Ihr? Wuerdet Ihr in einen Kompromiss umziehen oder lieber wie wir nochmal 2 Jahre warten und dann auch mehr Auswahl an Gegenden haben? Interessant ist uebrigens, das ich unser Zuhause gar nicht mehr "so schlimm" finde (isses ja auch nicht) seitdem ich nix "besseres" finde.

anstatt - instead off:




lieber - rather:





Every once in a while Mr. and Mr. H. get on a roll and want to move out of their current home. If you knows us a bit longer, you might remember that we needed a "replacement house" really fast, because the one we put an offer in fell thru after the home-inspection (asbestos around the ducts and knob and tube wiring). Out of all the objects we looked at, this one was the best compromise. It has it's downside, 4 level split (which makes heating more expensive) and the property has a pretty big drop, especially in the back yard. In the summer Mr. H. has to get the big whipper snipper to tackle the weeds and out of our 1/2 acre property we can't even use half. The population will downsize from 5 to 3 relatively soon, so the conclusion was to look for a different home.
Because we wouldn't want Mr. H. to change his employer soon, the only options are the areas around Saint John and Fredericton. Since the "little one" still has two years of High School left, we would have to find a good one too. Saint John isn't really a pretty city for most part and his asthma doesn't go well with the fumes form the refinery or the pulp mill. After weeks of really frustrating searches on MLS, I'm pretty much done for the season. After all the houses that came on the market, we hoped to find one home for us....hmmm - nope! And just taking on the stress of moving in order not to have "the right" house just doesn't appeal to us (it would be the 4th move in 5 years). And I would have to find a new job on top of that.
Are you thinking by now: wow, I wonder what kind of expectations they have. Well, we want to move back "country" (or a smaller city), have at least a one-car garage /barn, 1-2 level living, maybe a basement if the square footage is small. And neither the Trumps nor the bad version of the trailer park people as neighbors. Cookie cutter is not on the wishlist either, rather a home with character.
It's not like we don't find any houses, the problem is they are not in the current desired area. St. Andrews and St. Stephen's aren't bad, just not right for now (and good jobs are rare). More then once we found a house that could have been the right one, if it would be in a different place.
What do you think? Would you move in a compromise or rather wait another 2 years, when more options for the areas become open? Interesting thing is, that since we don't find anything "better", I don't find our home "so bad" (which it isn't) after all.
Habt eine wundervolle Woche - have a wonderful week!